Krustenbraten mit Apfelsoße


Krustenbraten mit Apfelsoße

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

1,5 kg Schinkenkrustenbraten

8 säuerliche Kochäpfel (Hasenkopf, Boskop)

1  große Knoblauchzehe, durchgepresst

1  l Wasser

2 EL Honig

etwas Fett oder Öl

1-2 TL Kümmel

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

ZUBEREITUNG

Backofen auf 190 Grad vorheizen. Schwarte einschneiden, Braten erst mit Knoblauch und Kümmel einreiben, dann mit Salz und Pfeffer. Das Fleisch in etwas Öl in einem schweren Schmortopf eine halbe Stunde mit der Schwarte nach unten anbraten. Braten umdrehen, mit seinem Fett bepinseln. Die Äpfel schälen, entkernen, würfeln, um den Braten herum verteilen und mit dem Bratensaft begießen. Etwa 20 Minuten weitergaren. Äpfel herausnehmen und beiseite stellen, damit sie nicht anbrennen. den Braten mit etwa der Hälfte des Wassers noch etwa 1 1/2 Stunden im Ofen dünsten, bis er gar ist. Gelegentlich etwas Wasser nachfüllen.
Die Äpfel mit dem Honig mischen und kurz vor dem Garwerden des Fleisches nochmals etwa 10 Minuten mitdünsten. Das Fleisch herausnehmen, die Äpfel in dem Bratensud pürieren, nach Geschmack würzen, evtl. Soße etwas strecken und binden. Als Beilage passen Salzkartoffeln oder Knödel.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!