Über uns

Wir sind mit

Leib und Seele dabei

Unser Hof ist ein  lebendiger und einzigartiger Organismus

Unser Betrieb auf dem Gut Wulfsdorf ist eine zertifizierte Demeter-Metzgerei, die ausschließlich nach biologisch-dynamischen Grundsätzen betrieben wird. Wir haben an uns die Anforderung ständig frische Ware zu produzieren und den Demeter-Ansprüchen mehr als nur zu genügen. Einer unserer Grundsätze ist daher die ganzheitliche Betrachtungsweise des Hofes. Das heißt, dass der landwirtschaftliche Betrieb als Lebenskreislauf betrachtet wird. Unsere Tiere werden mit Futter aus eigener Anpflanzung ernährt. Die Bodenfruchtbarkeit wird durch Düngung aus diesem Hofkreislauf gewährleistet.

Wir legen großen Wert auf Qualität unserer Erzeugnisse. Alle Produkte, die Sie bei uns erwerben können, werden in unserem Hause hergestellt. Neben unseren Fleischwaren, die wir aus hofeigener Viehhaltung und anderen Demeter- oder Biolandaufzucht-Betrieben erzeugen, verarbeiten wir nur Lebensmittel aus kontrolliert ökologischem Anbau. Voraussetzung hierfür ist der Verzicht auf Mineraldünger und Pestizide. In diesem Zusammenhang unterscheiden wir uns von konventionellen Kollegen insofern, dass wir keinen Gebrauch von Nitritpökelsalz, Phosphaten, Glutamaten sowie anderen Hilfsmitteln zur Verstärkung des Geschmackes nutzen. Fremdeiweiße und Zusatzstoffe gleichen wir durch handwerkliches Geschick und moderne Verarbeitungsmethoden problemlos aus.

Überzeugen Sie sich selbst von der einmaligen Schmackhaftigkeit täglich frisch produzierter Waren!

Für die Reifung unserer ausgewählten Dauerwurstprodukte investieren wir gerne viel Zeit. Das Lufttrocknen oder Räuchern dieser Erzeugnisse zieht sich über einen Prozess von mindestens 6 Monaten hinaus. Nur dadurch erhalten unsere Waren ihren unvergleichlichen und speziellen Geschmack. Unsere ständig klimatisierten Betriebsräume erlauben uns sogar die Herstellung von Produkten mediterraner Art. Überzeugen Sie sich bei Interesse von unserer Qualität. Entdecken Sie die Vielfalt und die Güte unserer nach Demeter-Richtlinien erzeugten Produktergebnisse. Eine Sicherheit hierfür geben Ihnen die regelmäßigen Prüfungen durch den Demeter-Verband.

Wir sind Mitglied der Fleischer-Innung-Holstein Süd.

Das Tier ist ein Lebewesen!

Es versteht sich von selbst, dass wir als Träger des Demeter-Gütesiegels auf Massenproduktion verzichten und die Tiere als eigenständige Lebewesen akzeptieren.

In liebevoller Verantwortung zu unseren Tieren stehen sie fast das ganze Jahr über auf biologisch-dynamischen Wiesen, die besonders kräuterreich und geschmackvoll sind und deshalb als ideales Futter dienen. Im Winter werden unsere Kühe in artgerechte Laufställe mit einem angeschlossenen Laufhof untergebracht. Die Tiere erhalten so auch im Winter nicht nur ausreichend Bewegung, sondern auch frische Luft.

Diese artgerechte Haltung ist eine Grundvoraussetzung für Bio-Fleischprodukte und verkörpert dadurch den positiven Gegenpol zur Massentierhaltung und -produktion. Die Tiere wachsen nach ihren individuellen Bedürfnissen auf und unterziehen sich keiner Antibiotika- oder Hormon- Behandlung.

Das Bio-Fleisch ist nicht nur äußerst schmackhaft, sondern auch gesund. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Metzgerei Dreymann ganz offen mit beispielsweise dem Lebensweg des Rindes umgeht, denn schließlich muss hier nichts versteckt oder verheimlicht werden: “Der Lebensweg jedes Demeter-Rindes wird sorgfältig dokumentiert und ist von Geburt bis zum Verbraucher nachvollziehbar. In der Verarbeitung wird konsequent auf Zusatzstoffe verzichtet.”

Die Futtermittel stammen ausschließlich aus ökologischem Anbau, so dass eine Garantie dafür gegeben ist, dass ohne gentechnisch veränderte Früchte und andere zweifelhafte Mittel gearbeitet wird. Die aus Demeter- und Biolandaufzucht stammenden Tiere gewährleisten eine Verarbeitung nach strengsten ökologischen Richtlinien.

Neben der artgerechten Haltung wird auch der letzte Gang des Tieres viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die Demeter-Tierhaltungs-Richtlinien beinhalten Regeln, die dafür sorgen, dass vor dem Schlachten der Tiere Angst, Stress und Schmerzen vermieden werden. Diese Stressoren führen zu einem erhöhten Adrenalinausstoß, der das Gewebe der Tiere übersäuern würde und sich letztendlich auf den Geschmack negativ auswirken würde. Den Unterschied schmeckt man!

 

 

Geschichte

Unsere

Geschichte

Am 20.09.1971 wurde ich – Andreas Dreymann – als Sohn eines Fleischermeisters im Harz geboren. Durch den Beruf meines Vater fiel mir die Wahl meiner künftigen Tätigkeit nicht schwer. Ich ließ mich von ihm zum Fleischermeister ausbilden. Durch mein steigendes Interesse an diesem Handwerk entschloss ich mich 1994 in Hamburg noch weitere Fleischereibetriebe kennen zu lernen. Schließlich fasste ich bei einer Bioland-Fleischerei Fuß und vertrat die Philosophie der Biomarktszene nach außen.

Den Schritt in die Selbstständigkeit wagte ich 2002 zusammen mit meiner Frau, um unsere eigenen, neuen Ideen umzusetzen. Dabei lag mir besonders eine konsequentere Form der Fleischproduktion am Herzen. Wir produzieren ausschließlich nach dem Prinzip des Demeter-Verbandes. Ich selbst begleite alle Bereiche meines Betriebes, von der Produktion bis zum Verkauf an den Kunden.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem Gut Wulfsdorf konnte ich meinen eigenen Ansprüchen einer biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise gerecht werden. Seit Dezember 2002 produziere ich nach eigener Rezeptur und erfülle die exklusiven Wünsche meiner Kunden. Mein moderner Betrieb besteht mittlerweile aus 11 Mitarbeitern, die hinter der Philosophie der Metzgerei stehen. Zusätzlich ermöglichen uns 3 Verkaufswagen auch auf Wochenmärkten präsent zu sein. Wir gestatten unseren Kunden jederzeit einen Einblick in unsere Arbeitsweisen nach ethischen Grundsätzen der Natur gegenüber. Hinter meinem Unternehmen steht der ökologische Grundgedanke und seine stetige Weiterentwicklung.

Bio / Demeter

Zertifikate

Demeter & Bioland

Als zertifizierte Demeter-Metzgerei produzieren wir nach den Demeter-Richtlinien – und zwar aus Überzeugung!

Die Demeter-Bewegung ist eine Kooperation, die die Entwicklung der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise fördern und dadurch die Lebensgrundlagen auf dieser Erde sichern will. Nur streng kontrollierte Vertragspartner dürfen das Demeter-Gütesiegel nutzen. Die Demeter-Ansprüche sind ganzheitlich, das heißt sie beginnen bei der Geburt des Tieres, gehen über das Futter und Haltung bis hin zur Schlachtung des Tieres.

  • Auf den biologisch-dynamischen Höfen der Demeter-Bauern bekommen alle Tiere hofeigenes Futter oder zugekaufte Futtermittel von anderen Bio-Betrieben.
  • Tiermehl wird nicht verfüttert – Pflanzenfresser werden nicht zum Kannibalismus gezwungen.
  • Eine tiefe Achtung vor dem Lebewesen Tier sorgt dafür, dass Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen und Geflügel verantwortungsvoll behandelt werden.
  • Dank Auslauf in frischer Luft, sozialer Kontakte in der Herde und einer der Fläche angepassten Bestandsgröße sind die Tiere widerstandsfähig und robust.
  • Tierzukäufe aus konventionellen Betrieben werden nur in einzelnen Ausnahmefällen und nur zu Zuchtzwecken genehmigt.
  • Der Lebensweg jedes Demeter-Rindes wird sorgfältig dokumentiert und ist von der Geburt bis zum Verbraucher nachvollziehbar.
  • In der Verarbeitung wird konsequent auf Zusatzstoffe verzichtet – auch auf das gesundheitsschädliche Nitritpökelsalz.
  • Sowohl Bauern als auch handwerkliche Verarbeiter werden regelmäßig auf die Einhaltung der Richtlinien kontrolliert.
  • Und last but not least: Demeter Fleisch- und Wurstwaren schmecken – mit Sicherheit. Es sind Lebensmittel mit Charakter – genießen Sie den Unterschied!

DE-Öko-007
EU-Landwirtschaft

Zeretifikat-Demeter08.02.2016Zeretifikat-Bioland08.02.2016Zeretifikat-Pruefverein08.02.2016

Weitere Informationen über Demeter erhalten Sie unter www.demeter.de

Weitere Informationen über Bioland erhalten Sie unter www.bioland.de

 

×
Show